Das neue deutschland berichtet über die große Konferenz des Netzwerks "Demokratische Hochschule" zum Berliner Hochschulgesetz, das derzeit in der Senatsmitzeichnung liegt und hoffentlich im Mai beschlossen wird. Ich habe mich besonders zu unserem Schwerpunkt der Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft geäußert: »Wir müssen eine neue Personalstruktur bauen, wir müssen den Hochschulen Wege ermöglichen, wie sie aus den Befristungsspiralen rauskommen« Mehr auf der Seite des ND hier.  ... weiterlesen
Benn Gross
Tobias Schulze und Sören Benn
…Nach weit überwiegender Meinung der Wissenschaft, braucht es zum Einbruch des Infektionsgeschehens eine Reduzierung der Kontakte um etwa 75 Prozent. Das ist ohne einen gemeinsamen Kraftakt, einen solidarischen echten Lockdown für zwei, drei oder vier Wochen, der das Arbeitsleben einbezieht und unser aller Kontakte auf ein Minimum bringt, nicht zu schaffen.… weiterlesen "“Wir brauchen einen solidarischen echten Lockdown”"
„Was für ein Unterschied zu Querdenker- und Schwurbler-Demos. Nicht hinzunehmen“, schrieb Tobias Schulze, stellvertretender Vorsitzender der Berliner Linken. Er findet die Festnahmen aufgrund der FDJ-Zeichen absurd: „Selbst in Bayern ist das Tragen von Blauhemden nicht mehr geahndet. Im Osten war es das nie. (Und ich bin nie ein Freund der FDJ oder dieses Kostümfaschings gewesen).“ Demo-Teilnehmende vermuten, die Polizei habe einen Grund gesucht, die Veranstaltung aufzumischen. weiterlesen "Festnahmen wegen FDJ-Fahnen bei Gedenk-Demo für Luxemburg und Liebknecht"
Nach dem schrecklichen Unfall mit vier Toten in unserem Bezirk diskutiert Berlin und die Bundesrepublik über die verkehrspolitischen Konsequenzen. Schnell wurde die Forderung laut, man solle SUV verbieten. Warum ich das im Sinne einer umfassenden Verkehrswende für kleinen schlauen Vorschlag halte, habe ich mit einem Gastbeitrag im Tagesspiegel argumentiert. Es gab unter dem Beitrag eine muntere Debatte der Leser_innen, die es durchaus wahrzunehmen lohnt. ... weiterlesen
sdr
Das Forum Wohnen und Stadtentwicklung, Verbandszeitschrift des gleichnamigen Verbandes vhw, erschien in diesen Tagen mit einer spannenden Ausgabe zum Thema Digitale Verwaltung. Ich hatte die Gelegenheit, in diesem Rahmen meine Sicht auf die Umsetzung des eGovernments und die weiteren Entwicklungsperspektiven einer offenen Datenpolitik in Berlin zu beschreiben. Natürlich ist es eine Mammutaufgabe, die IT-Landschaft des Landes gleichzeitig zu modernisieren und zu zentralisieren. Zugleich ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten und Synergien für eine gemeinwohlorientierte Politik einer digitalen... weiterlesen

Seit 2016 bin ich Mitglied im Beirat der Einstein-Stiftung, einer Förderstiftung für Wissenschaft des Landes Berlin. Für die Webseite und die Zeitschrift der Stiftung bin ich nun interviewt worden. Und es ging nicht nur um Wissenschaft. Mehr unter diesem Link.