Bundesweite Tagung zur Vernetzung studentischer Tarifinitiativen.

Ohne uns läuft hier nix!

Bundesweite Tagung zur Vernetzung studentischer Tarifinitiativen.

Studentische Beschäftigte werden mittlerweile in fast allen Bereichen der Hochschulen eingesetzt. Sie unterstützen die Forschung, ermöglichen Lehre und halten oft selbst Lehrveranstaltungen ab, arbeiten in der Bibliothek, sind in der Verwaltung beschäftigt, beraten andere Studierende
und halten die Server der Hochschule am Laufen.

Ohne sie läuft in der Tat nichts. 

Und trotzdem gibt es in vielen Bundesländern keinen eigenen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte. Oft werden sie mit dem sowieso schon viel zu geringen Mindestlohn oder mit ein paar Cent mehr abgespeist. Darüber hinaus ist die Laufzeit vieler Verträge nicht selten auf wenige
Monate beschränkt. Eine planbare Finanzierung des Studiums ist so schwierig.
Um die Bedingungen für studentische Beschäftigte nachhaltig und überall zu verbessern, bedarf
es einer bundesweiten Organisierung, die die einzelnen (entstehenden) Landestarifinitiativen bündelt und einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch ermöglicht.

Einen Auftakt zu dieser bundesweiten Vernetzung soll die Tagung

“Ohne uns läuft hier nix!“ am Freitag 12. April 2019, 12.30 – 18 Uhr
im GEW-Haus Berlin, Ahornstraße 5, 10787 Berlin (U Nollendorfplatz) bilden.
(Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.4.2019: buero.schulze-ma.bokor@linksfraktion.berlin)

Fahrtkosten können grundsätzlich nicht übernommen werden. Im Einzelfall können Studierende
diese Kosten oder einen Zuschuss Fahrtkosten müssen je nach Mitgliedschaft individuell entweder bei ver.di, den eigenen GEW-Landesverbänden oder im Einzelfall auch bei der BAG Wissenschaftspolitik der LINKEN beantragt werden.

Programm

12.30 – 14.30 Uhr:

Begrüßung

Input: Wie ist die Beschäftigungssituation von SHKs in Deutschland? Welche
tariflichen und gesetzlichen Regelungen brauchen wir?
Dr. Andreas Keller, (stellvertretender Vorsitzender der GEW)

Input: Best Practice: Kämpfe für einen besseren Tarifvertrag. Erfahrungen von
der Initiative TV Stud. (TVStud-Initiative Berlin)

Gespräch: Der lange Weg zum Berliner TV Stud III: Anne Hüls und Lisa Schaak
(GEW BERLIN), Christian Klein (ver.di), Tobias Schulze, MdA.

14.30 – 15 Uhr: Pause

15 – 17 Uhr:
Workshop 1: Berliner Urteil des Landesarbeitsgerichts zur Beschäftigung von
SHKs: was sagt es und was folgt daraus? Katja Engels (GEW BERLIN), Tobias
Schulze, MdA

Workshop 2: Wie aktiviere ich Studentische Beschäftigte, sich zu organisieren?
Dominik Lange und Daniel Urbach (Initiative TV Stud Bremen/ver.di) sowie
Miriam Strunge, MdBB.

Workshop 3: Vertiefung: gemeinsam streiken, gemeinsam verhandeln. Was ist
wichtig bei der Mobilisierung und dem Verlauf von Tarifkämpfen? Anne Hüls,
Lisa Schaak, Franziska Hamann-Wachtel (Berliner TV Stud-Initiative und
ehemalige Mitglieder der Tarifkommission)

17 – 18 Uhr: Möglichkeit zur Vernetzung der Teilnehmer*innen.
(Für Getränke und einen Snack während der Veranstaltung wird gesorgt.)

Die Einladung als pdf hier.