Nahrungsmittelproduktion und urbanes Gärtnern – ich bin beim Langen Tag der StadtNatur dabei!

Wie schon im vergangenen Jahr bin ich wieder dabei und begleite eine Veranstaltung beim Langen Tag der StadtNatur. Diesmal beim Himmelbeet, dem interkulturellen Gemeinschaftsgarten im Wedding, nicht weit von meinem Wahlkreisbüro.

Sa., 16.06.18, 15:00 – 17:00 Uhr
Urbaner Junk Food und Kiezgärten
Ernährung in den Städten – Vortrag und Gartenrundgang
Anmeldung hier (erforderlich)

Beim Himmelbeet kommen Menschen aus der Nachbarschaft und darüber hinaus zusammen, sie gärtnern, backen, sitzen und reden miteinander. Es gibt viele Veranstaltungen und Workshops, man kann “aktiv nichts tun” oder sich im Café verpflegen.

Leider ist dem Himmelbeet nur noch bis Herbst diesen Jahres die Fläche sicher, auf der sie seit 2013 sind und auf der sie seitdem so viel (auf-)gebaut haben. Ein Verein möchte auf der bezirkseigenen Fläche ein Bildungszentrum mit Kunstrasenplätzen für Fußball- und Sozialarbeit errichten. Eine Einigung mit dem Himmelbeet über eine gemeinsame und gleichzeitige Nutzung der Fläche konnte trotz vieler Vorschläge seitens der Gärtner*innen nicht erreicht werden. Der Bezirk hat versprochen, sich um eine neue Fläche zu kümmern – ob das rechtzeitig vor der nächsten Saison passiert, ist derzeit völlig unklar.