Nach dem schrecklichen Unfall mit vier Toten in unserem Bezirk diskutiert Berlin und die Bundesrepublik über die verkehrspolitischen Konsequenzen. Schnell wurde die Forderung laut, man solle SUV verbieten. Warum ich das im Sinne einer umfassenden Verkehrswende für kleinen schlauen Vorschlag halte, habe ich mit einem Gastbeitrag im Tagesspiegel argumentiert. Es gab unter dem Beitrag eine muntere Debatte der Leser_innen, die es durchaus wahrzunehmen lohnt. ... weiterlesen
Infoveranstaltung der Bahn im Sprengelhaus Pünktlich ging es los, was einige Zuspätkommende launisch kommentierten (vielleicht waren sie mit der unpünktlichen Bahn angereist...?). Drei Vertreter*innen hatte die Deutsche Bahn geschickt, um über 60 Anwohner*innen und anderen Interessierten zu erläutern, was sich durch den Neubau der S-Bahnstrecke vom Hauptbahnhof Richtung S-Bahnhof Wedding verändern wird. Zunächst stellten sie klar, wer welche Rolle hat bei solchen Großprojekten: Sie bei der Deutschen Bahn bauen das, was von der Senatsverwaltung bestellt und vom Eisenbahnbundesamt ... weiterlesen
Spaziergang am Leopoldplatz
Spaziergang am Leopoldplatz
Am 25. Juli versammelten sich über 30 Menschen im schattigen Lesegarten vor der Schillerbibliothek, um Tobias Schulze zuzuhören, der zum Rundgang um den Leopoldplatz im Wedding eingeladen hatte. Wir wollten uns anschauen, was die neuesten Entwicklungen sind - gute wie weniger gute, und wir haben einiges gefunden und viele interessante Gespräche gehabt. Zunächst schauten wir uns auf dem Rathausvorplatz um - der leider nicht Elise- und-Otto-Hampel-Platz (nach den hingerichteten Widerstandskämpfern gegen die Hitler-Diktatur) heißt. Nur ein schmaler Weg an der Seite wurde nach ... weiterlesen
Fußball, Gärtnern, Trinken - der Leo ist für alle da? Eine Bestandsaufnahme im Sommer 2019 Wir laden herzlich ein zu einem Rundgang aus linker Perspektive rund um den Leopoldplatz mit Tobias Schulze (Abgeordneter der Linksfraktion Berlin für Mitte) Donnerstag, 25. Juli 2019, 15.30 Uhr, Dauer: ca. 2,5 Stunden Treffpunkt: Lesegarten vor der Schillerbibliothek (Rathausvorplatz), 13353 Berlin kostenfrei, keine Anmeldung notwendig Der Leopoldplatz ist eine stark frequentierte Umsteigestation des öffentlichen Nahverkehrs und zugleich Marktplatz, Spielplatz (nicht nur da wo ... weiterlesen
Im Juli öffnet das Sprengbüro nur an einem Tag in der Woche, dem DIENSTAG. Es ist dann von 10 bis 15 Uhr besetzt. Die Mietensprechstunde findet an folgenden Tagen, jeweils 12 - 14 Uhr, statt: 9. Juli 23. Juli Ab dem 5. August gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten: Dienstag 10 - 15 Uhr Mittwoch 13 - 18 Uhr Donnerstag 10 - 15 Uhr Und natürlich nach Vereinbarung. Rufen Sie an (030 . 547 13 449) oder schreiben Sie uns eine Mail: buero.schulze@linksfraktion-berlin.de.... weiterlesen
Die regelmäßige Mittwochs-Sprechstunde findet diesmal am besonderen Ort statt: Am 19. Juni sind Tobias Schulze und sein Team in der Traditionsgaststätte Deichgraf am Nordufer 10. Von 13 - 15 Uhr wird er Ihre / eure Fragen beantworten und sich Anliegen anhören, die Bürgerinnen und Bürger aus dem Sprengelkiez und darüber hinaus mitbringen. Bei schönem Wetter natürlich draußen, bei sehr schönem Wetter natürlich unter dem Sonnenschirm. Wir freuen uns auf angeregte Gespräche!... weiterlesen
Überall in der Stadt leben Menschen in Wohnungen, die Unternehmen wie Deutsche Wohnen oder Vonovia gehören - und das macht ihnen Probleme: kaputte Heizungsanlagen, die tage- oder wochenlang nicht repariert werden, überzogene Betriebskostenabrechnungen, Schimmel in den Wohnungen, und immer höhere Mieten. Deutsche Wohnen & Co verfolgen eine Strategie der Mietpreissteigerung um jeden Preis. Da sie hohe Kredite für den Ankauf ihres Bestandes aufgenommen haben und ihren Aktionären hohe Gewinne versprechen, sind sie dazu „gezwungen“, die Mieten immer weiter hochzutreiben. Sie werden... weiterlesen

Seit 2016 bin ich Mitglied im Beirat der Einstein-Stiftung, einer Förderstiftung für Wissenschaft des Landes Berlin. Für die Webseite und die Zeitschrift der Stiftung bin ich nun interviewt worden. Und es ging nicht nur um Wissenschaft. Mehr unter diesem Link.

  Stolpersteine erinnern an Verfolgte des Nationalsozialismus an ihren letzten frei gewählten Wohnorten. Tobias Schulze und Steve Rauhut (DIE LINKE.Berlin) laden Sie ein, gemeinsam Stolpersteine in Moabit zu putzen und uns an die Menschen zu erinnern, die hier lebten, bevor sie von den Nazis ermordet wurden. Danach wollen wir im Arema (Birkenstraße 30) zusammensitzen und uns weiter austauschen. Wann: 28.1.2019 um 16:30 Uhr Treffpunkt: Bredowstraße 49 (Stolpersteine von Leopold & Helene Behrendt) Nähe U-Turmstraße Wir bringen Putzmittel und Kerzen mit.  ... weiterlesen
Im Dezember 2018 jährt sich der Amtsantritt des rot-rot-grünen Senats zum zweiten Mal. Ich nehme dieses Datum zum Anlass, mit der Landesvorsitzenden der Berliner LINKEN, Katina Schubert, und Ihnen Bilanz zu ziehen und nach vorn zu schauen: was haben wir erreicht - für Mietbegrenzung und gegen Verdrängung? Was können wir, was müssen wir noch auf den Weg bringen? Wo konnten wir etwas gegen Wohnungslosigkeit und Armut unternehmen? Was müssen wir tun, um allen Menschen in Berlin Teilhabe an Kultur, an Bildung, an Mobilität zu gewährleisten? Mittwoch den 5.12.2018 um 18:30 Uhr Ort: ... weiterlesen