Rot-Rot-Grün scheitert an der Transparenz

In einem Artikel zum Transparenzgesetz vom 17.09.2021 auf Netzpolitik.org wird Tobias Schulze wie folgt zitiert:

„Neue Bereichsausnahmen wären ein klarer Rückschritt gewesen, da gab es mit der SPD keine Einigung. Daher wird in dieser Legislatur kein Transparenzgesetz mehr verabschiedet. Uns war der Preis einfach zu hoch.“

Den ganzen Artikel finden Sie bei Netzpolitik.org.

zurück zur Startseite