Festnahmen wegen FDJ-Fahnen bei Gedenk-Demo für Luxemburg und Liebknecht

Im Tagesspiegel Leute – Lichtenberg vom 11.1.2021 wird Tobias Schulze zu den Festnahmen während der Luxemburg und Liebknecht Gedenkdemo zitiert.

„Was für ein Unterschied zu Querdenker- und Schwurbler-Demos. Nicht hinzunehmen“, schrieb Tobias Schulze, stellvertretender Vorsitzender der Berliner Linken. Er findet die Festnahmen aufgrund der FDJ-Zeichen absurd: „Selbst in Bayern ist das Tragen von Blauhemden nicht mehr geahndet. Im Osten war es das nie. (Und ich bin nie ein Freund der FDJ oder dieses Kostümfaschings gewesen).“ Demo-Teilnehmende vermuten, die Polizei habe einen Grund gesucht, die Veranstaltung aufzumischen.

Den ganzen Beitrag findet ihr auf der Webseite des Tagespiegels Tagesspiegel Leute – Lichtenberg.

Zurück zu
Presseschau