Am 9.11. putzten wir gemeinsam Stolpersteine im Brunnenviertel.

Schon traditionell sind wir vom Sprengbüro am 9.11. in Wedding und Gesundbrunnen unterwegs, um Stolpersteine zu putzen und der Ermordeten, Deportierten und Verfolgten zu gedenken. Diesmal war es ein besonderer Jahrestag, denn die Progromnacht jährte sich zum 80. Mal. Vorausgegangen war eine ergreifende Gedenkstunde im Abgeordnetenhaus mit Schülerinnen und Schülern des jüdischen Moses-Mendelssohn-Gymnasiums. Dass das Gedenken uns mehr denn je auch Aufgaben für die Zukunft stellt, zeigte dabei der Auftritt eines (aus der Fraktion ausgeschlossenen) AfD-Abgeordneten mit der blauen Kornblume, dem historischen Erkennungszeichen österreichischer Nazis im Untergrund.

Wir waren diesmal im westlichen Brunnenviertel/Ackerstraße unterwegs und Bürgerinnen und Bürger aus dem Kiez begleiteten uns. Auffällig war diesmal, dass einige der Geehrten auch aus dem kommunistischen Widerstand stammten.

 

Zurück zu
Termine
Wedding/Moabit